30.05.2015 - Hessenliga

Der zweite Ligaspieltag der Saison fand in Linden statt. Auch wenn die Wetterprognosen uns regnerisches Wetter voraussagten, konnten wir bei trockenem Boulewetter auf interessantem Gelände unsere drei Begegnungen austragen.

Die erste Begegnung gegen die Bouledromedare Fulda fing besser an als die Begegnungen am ersten Tag. Nach den Tripletterunden stand es 1:1 und da wir bei den Doubletten 1 gewonnenes Spiel mehr verzeichnen konnten, führte diese Begegnung zum ersten Spiel-Punkt in dieser Saison.

Die zweite Begegnung gegen Petterweil konnte souverän vom stärkeren Team für sich entschieden werden. Glückwunsch an unsere Freunde in Petterweil.

Die dritte Begegnung gegen die Boulebrothers Ostheim hatte es in sich. Die taktische Entscheidung mit einem Leger-Triplette und einem Schießer-Triplette in die Begegnung zu gehen wurde von Erfolg gekrönt. Zumal das Los mit uns war. Das Leger-Triplette bekam einen schönen Boden zum legen und das Schießer-Triplette bekam ein Bahn auf denen ein Spiel eher durch die Schüsse als durch das Legen entschieden wird. Nach den Tripletterunden stand es 1:1, durch das zu 1 gewonnene Spiel des Leger-Triplettes. 

Leider gingen in den Doubletterunden dann 2 Spiele an den Gegner und nur eines an uns. Hier haben wir knapp die Begegnung nicht für uns entscheiden können.

Alles im allem waren es faire und angenehme Begegnungen und Spiele die den Spaß und den Reiz am Boule ausmachen.